VPS.daten
Eine Funktion des VorsorgePlanes Schadstoffunfallbekämpfung (VPS) besteht in der Sammlung, Speicherung und Präsentation von Informationen, die während der Prävention und der Bekämpfung von Schadstoffunfällen notwendig oder ergänzend von Nutzen sind.
Diese Informationen können unter Umständen auch für Dritte von Nutzen sein.
Auf dieser Seite erfahren Sie mehr darüber, welche Daten berechtigt interessierten Dritten zur Verfügung stehen und wie Sie diese Daten erhalten können.
 
Alphanumerische Daten
Alphanumerische Daten Alphanumerische Daten beschreiben in einem breiten Spektrum die Eigenschaften von Küstenabschnitten, Bekämpfungsgeräten, Schiffen, Alarmplänen usw..

Sie werden in den VPS-Datenbanken gespeichert.
Alphanumerische Daten liegen als Datenbanktabellen vor. Sie können als SQLite-Datenbank, im MS EXCEL-Format oder als CSV (Character Separated Values) zur Verfügung gestellt werden.
 
Geodaten
Alphanumerische Daten  Fachliche Geodaten
Fachliche Geodaten liefern bekämpfungs- und rettungsrelevante Informationen im gesamten Küstenbereich.
Geodaten werden vorwiegend als ESRI-Shapefiles im Koordinatensystem ETRS89 in VPS gespeichert.
Der überwiegenden Teil dieser Geodaten wurde in einer großen Datensammlung in den Jahren 2000/2001 entlang der 3.600 km deutscher Nord- und Ostseeküsten erfasst und unterliegt einer laufenden Aktualisierung.

 Geodaten der Sensitivitätskartierungen
Nach umfangreichen Datensichtungen in Verwaltungen, Institutionen, Firmen und umfangreicher eigener Datenerhebung wurden und werden mithilfe eigens entwickelter Bewertungsmodelle die Sensitivitätsklassen für die deutschen Küstenbereiche ermittelt.
Über spezielle Shapefiles werden die gesamten Erfassungsdaten der Sensitivitätskartierungen sowie die Ergebnisdaten der Bewertungsmodelle für Nord- und Ostsee zur Verfügung gestellt.

 Geodaten der Datenbank
Ein Teil der alphanumerischen Daten der Datenbanken in VPS.system (Standorte, Infrastruktur Rettung, Bekämpfungsabschnitte) sind georeferenziert, d.h. ihre Koordinaten wurden gespeichert. Damit wird die Anzeige dieser Daten im GIS ermöglicht.

Bilddaten
Alphanumerische Daten Die Fotodokumentation mit ihren mehr ca. 14.000 digitalen Schrägluftfotos ermöglicht eine schnelle Einschätzung der örtlichen Verhältnisse.
Die Schrägluftfotos werden in einer speziellen Methodik so hergestellt, dass sie den Seebereich vor der Uferlinie, die Uferlinie und einen Teil des Hinterlands auf eine Lange von ca. 500m pro Foto abbilden (siehe Beispiel auf dieser VPS-Webseite).
Da die Fotos sich im Randbereich überschneiden, entsteht eine komplette fotografische Abbildung der gesamten deutschen Küste im Nutzungsbereich von VPS. 
Diese Fotos werden aller 5 Jahre neu erstellt, es liegen also die Fotos aus den Befliegungen 2000, 2005, 2010, 2015, 2020 und 2025 in einer Auflösung bis zu 15 MPix und Georeferenzierung ab 2010 vor.
Beantragung
Berechtigt interessierten Dritten kann ein Teil der VPS-Daten zur Verfügung gestellt werden.
Die Nutzung von VPS-Daten muss bei der vertretenden Behörde der Partnergemeinschaft "Bekämpfung von Meeresverschmutzungen" beantragt werden:

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein
Abteilung Wasserwirtschaft, Meeres- und Küstenschutz
Herr Claus Böttcher
Mercatorstraße 3
24106 Kiel

Kontakt:
Telefon:  +49 (0)431 988 3460
E-Mail:  claus.boettcher@melund.landsh.de
   

Aus einem formlosen Antrag sollte hervorgehen
  • wer
  • welche Daten
  • zu welchem Zweck benötigt.

Nach Genehmigung werden Ihnen die Daten durch GICON zur Verfügung gestellt.

Die Datenbereitstellung ist grundsätzlich kostenfrei.
Die vom Besteller zu tragenden Kosten ergeben sich lediglich aus dem für die Datenbereitstellung und evtl. Datenaufbereitungen notwendigen Arbeitsaufwand.

Die Feststellung eines berechtigten interesses an den VPS-Daten sowie die Genehmigung ihrer Nutzung obliegt allein der Bund/Länder Partnergemeinschaft "Bekämpfung von Meeresverschmutzungen". Diese regelt weiterhin im Einzelfall das jeweils geltende Nutzungsrecht des Bestellers für die überlassenen Daten.
Grundsätzlich bleibt das Urheberrecht an VPS-Daten immer bei der Partnergemeinschaft "Bekämpfung von Meeresverschmutzungen".