VPS.system
Ziele Partner Projekt Datenbank GIS Driftmodell Lagemodul Handbuch Fotodok
Datenbank    
Die Datenbank stellt die alphanumerischen Informationen in einfach zu bedienenden und einheitlichen Benutzeroberflächen zur Verfügung und verknüpft diese mit allen weiteren VPS.system-Komponenten. Die verschiedenen Programmfenster bieten generell die Möglichkeit, vom aktuellen Datensatz zu inhaltlich in Beziehung stehenden Daten in anderen Fenstern zu manövrieren. Sie vernetzen damit die Anwendung zu einem lexikonartigen Auskunftssystem.

In der Datenbank sind u.a. die Daten sämtlicher Geräte, Schiffe und Flugmuster sowie deren Standorte (Gerätelager, Liegeplätze, Flugplätze) erfasst:

Zu den oben gezeigten Stammdaten werden zusätzlich gerätespezifische Daten und Fotos gespeichert, die in weiteren Tabulatoren angezeigt werden:

 
Die Datenbank enthält außerdem eine umfangreiche Adressdatei mit z.Z. knapp 6.400 Adressen, Telefon- und Faxverbindungen, eMail-Adressen sowie weiteren Kommunikationsmöglichkeiten. Diese Adressen sind 1.350 Körperschaften (Behörden, Firmen, Instituten usw.) und 770 Personen zugeordnet.
U.A. wird die Zuordnung von Personen zu Körperschaften in der Datenbankstruktur abgebildet, wie in der folgenden Abbildung angezeigt:

 
Im Alarm- oder Einsatzfall hat der Nutzer durch die im System installierten Alarmpläne, die mit der Adress- und Telefondatenbank verknüpft sind, Zugriff auf relevante Adressdaten von Körperschaften und Personen. 

 
Hierarchisch strukturierte Daten werden dem Nutzer in der Datenbank durch Explorer präsentiert. Diese verfügen ebenfalls über direkte Verbindungen in die Datenbank, z.B. wird im folgend gezeigten Explorer für Küsten- und Bekämpfungsabschnitte die Fotosammlung zum Bekämpfungsabschnitt durch Klick auf das gewünschte Foto im rechten Explorerfenster geöffnet.